18.06.17 ::: Nochmals Silber für den TSV

Nochmals Silber für den TSV-Meiningen

Greta Mühlhans auf Rang 2 in Gera

Auch die letzten Landeseinzelmeisterschaften waren für den TSV-Meiningen ein voller Erfolg. Die 10-jährige Greta Mühlhans machte es ihrer Schwester Emelie nach und gewann die Vizelandesmeisterschaft im Gerätturnen. Im Pflichbereich P5/P6 erturnte sie am Boden die Tageshöchstwertung von15,55 Punkten von möglichen 16. Nur Mia Spindler vom TV Gera konnte Greta an drei Geräten besiegen und damit die Goldmedaille gewinnen. In Abwesenheit von Annie Vollstädt, die Vizegaumeisterin kurriert eine Schulterverletzung aus, zeigte auch Hannah Schmidt eine deutliche Leistungssteigerung zum vergangenen Jahr. Sie stand den Handstand auf dem Balken und auch das Vorwärtselement am Stufenbarren turnt sie jetzt ohne Sturz vom Gerät. Mit Rang 12 war auch sie sehr zufrieden. Bei insgesamt 38 Starterinnen schlugen sich die jungen Meiningerinnen sehr tapfer, turnten sie doch diese Übung das erste Wettkampfjahr. Luisa Mai kam auf Rang 17, Larissa Bernhardt auf Rang 23, Alina Haldt auf Rang 32 und Sea Petschauer auf Rang 33. Alle Mädchen haben momentan noch Angst vor dem Handstand am Schwebebalken. Bis zum Herbst sollte das zu den Mannschaftsmeisterschaften aber behoben werden und mit viel Fleiß ist auch in diesem Jahr wieder eine Medaille möglich. Die jungen Mädchen in der AK8/9 belegten die Plätze im Mittelfeld. Jule Schmidt schaffte Rang 12 und konnte schon 12-er und 13-er Wertungen erzielen. Ida Werner, Tamina Porz, Fee-Sarah Keen und auch Stella von dem Bussche sind noch sehr jung und müssen auf so hoher Ebene ihre Nervosität bis zum Herbst noch ablegen.

Auf den Bilder:
- Die Mädchen der P3/4 vorne Stella, Tamina, Fee-Sarah, Jule und Ida
- Jule Schmidt belegte Rang 12
- Greta  beste Turnerin am Boden