23.09.17 ::: Freud und Leid beim Liga-Finale

Starker Zusammenhalt als Aushängeschild

Am vergangenen Samstag war es soweit – nach einer längeren Wettkampfpause fand das Liga Finale in der Sportschule in Bad Blankenburg statt. Alle drei Mannschaften des TSV- Meiningen hatten hart trainiert und hofften, ihr Potential abrufen zu können.

In der 2. Liga gingen nun Franka Krampe, Karolin Reizlein, Nicole Lehr, Luca Chronst, Nadine Koch und Nina Rutschik an den Start und hofften, den vierten Platz in der Gesamtwertung halten zu können. Sie verzichteten auf Laura Pfeifer, die sich dazu bereit erklärt hatte, die Turnerinnen der 1. Mannschaft zu unterstützen. Dort fehlten Emelie Mühlhans und Hannah Bastubbe, die ein Auslandsjahr in den USA absolvieren. Da Franka und Karolin sehr angeschlagen waren, kam die jüngste Turnerin Nadine gleich an zwei Geräten zum Einsatz. Sie erturnte hohe 11,60P. für ihre Boden Kür und konnte auch am Balken ihre Übung präsentieren. Nina musste an diesem Tag an allen vier Geräten turnen. Sie überzeugte am Zitterbalken und erhielt für ihre Übung ohne Sturz 10,60P. Ihre Übung am Boden bewerteten die Kampfrichter mit hohen 12,05P. Auch Nicole freute sich über 11,95P. an diesem Gerät und zeigte Salto vorwärts und rückwärts. Franka und Luca konnten an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren, 10,85P. und 10,70P. zum Mannschaftsergebnis beitragen. Am Sprung zeigten die Turnerinnen alle sehr ähnliche Leistungen. Franka und Karolin erhielten hier für ihre Überschläge jeweils 10,75P. und steigerten sich somit im Vergleich zum letzten Wettkampf. Am Ende bedeutete dies Platz 5 für die Mädchen, jedoch Platz 4 in der Gesamtwertung aller Wettkämpfe. Die Turnerinnen und die Trainerin Marion Düwel freuten sich daher über das Endergebnis.

Auch die 3. Landesliga ging sehr geschwächt an den Start, da auch hier zwei Mädchen nicht dabei sein konnten. Trotz Rückenverletzung fuhr Larissa Decker trotzdem mit und unterstützte ihre Kameradinnen mental. Maryann Bohlig turnte einen sehr guten Wettkampf und musste zum ersten Mal an allen vier Geräten an den Start. Herausragend war ihre Bodenübung, für die sie mit 11,40P. belohnt wurde. Lucie Gottwalt und Sarah Senf als erfahrene Bodenturnerinnen freuten sich über 12,90P. für ihre sehr sauberen Übungen. Auch Sarah Graf konnte mit ihren 11,40P. zu diesem guten Ergebnis am Boden beitragen. Am Sprung überzeugte Emilia Röder und erhielt für ihren Überschlag 11,40P. Die Sprünge von Maryann und Sarah wurden ebenfalls mit über 10 Punkten bewertet. Auch Tessa Gießke erhielt für ihren Überschlag 10,20P. Stufenbarren und Schwebebalken sind die beiden Zittergeräte der Meininger. Am Barren wurde die Nervosität der Mädchen deutlich, da sie leider die im Training erlernten Schwebekippen nicht schafften. So kam es zu einigen Stürzen vom Gerät. Am Balken turnte die noch sehr junge Chiara Sell zum ersten Mal ihre Übung mit Salto Abgang in den Stand. Maryann erhielt hier die höchste Wertung mit 10,20P. Diese Ergebnisse führten wieder zu Platz 6 und so freute sich die Mannschaft mit ihren beiden Trainerinnen Ina Artus und Maria Kranz, dass sie ihre Position in der Tabelle halten konnte.

In der 1. Landesliga sollte es noch einmal spannend werden. Die Mädchen um Lucy Schmidt, Juliane Henkel, Lea Krauss, Klara Greiner, Melissa Grünert und Laura Pfeifer hatten viel trainiert und waren hochmotiviert. Doch dann verletzte sich Lucy, die an allen vier Geräten zum Einsatz kommen sollte, beim Einturnen am Barren. Unter Schmerzen versuchte sie trotzdem ihre Übung zu turnen, doch nach diesem Gerät war klar- Lucy kann nicht weiter turnen. Nun mussten die anderen Mädchen einspringen. Lea turnte an diesem Tag den für sie bisher besten Wettkampf und brillierte an allen Geräten. Bereits am Stufenbarren erhielt sie 11,15 P. und auch Melissa und Laura konnten hier zum Mannschaftsergebnis beitragen. Am Balken turnte nun Juliane für ihre verletzte Mannschaftskollegin und erhielt 10,75 P. für ihre Übung. Auch Klara konnte sich an ihrem Lieblingsgerät über 11,00 P. freuen. Lea setzte ihre Erfolgsserie fort und erturnte bei vollem Ausgangswert hohe 12,55P.. An ihrem Paradegerät, dem Boden, erturnten die Mädchen die zweithöchste Mannschaftsleistung. Hier gingen nur drei Turnerinnen an den Start und konnten alle Anforderungen erfüllen. Klara schaffte zum ersten Mal ihre geübten Schwierigkeiten und wurde mit 13,05P. belohnt. Auch Lea überzeugte mit einer tollen Übung und konnte mit 13,30P. maßgeblich zum Ergebnis beitragen. Zum Schluss zeigte auch Juliane ihre Bodenkür und erhielt für eine Übung mit viel Ausstrahlung und hervorragende 14,3P., bei einem Ausgangswert von 6,5P. Am Sprung turnte Laura nun für Lucy und ihr Überschlag wurde mit guten 10,95P. bewertet. Lea, Klara und Juliane erhielten für ihre Überschläge mit Drehungen in der ersten und zweiten Flugphase alle über 12P.. Am Ende reichte es zwar nicht zum erhofften dritten Platz, doch die Turnerinnen und auch Trainerin Birgit Eicke waren trotzdem zufrieden. Sie haben einen starken Wettkampf geturnt und wurden stets von Lucy angefeuert, die ihre Mannschaftskameradinnen trotz Schmerzen nicht alleine lassen wollte. Der Zusammenhalt in dieser Mannschaft spricht daher für sich!Der Zusammenhalt des Trainer und Kampfrichterstabs setzte sich auch bei den Einsätzen fort. Lisa-Marie Amm wertete in der 3.Liga am Balken ,Julia Düwel in der 2. und 1.Liga als B-Kampfrichterin und auch Nicole Lehr konnte durch ihre B-Lizenz am Boden in der 1.Liga mit auf das Geschehen einwirken.

Ergebnisse Landesliga-Finale 1. Landesliga [79 KB]
Ergebnisse Landesliga-Finale 2. Landesliga [87 KB]
Ergebnisse Landesliga-Finale 3. Landesliga [87 KB]
Endergenisse der Landesligen 2017 [56 KB]

Auf den Bildern

1. Liga Mannschaft: Lea Krauss wuchs über sich hinaus
1. Liga Mannschaft li-re: Melissa Grünert, Lucy Schmidt, Klara Greiner, Juliane Henkel, Laura Pfeifer, Lea Krauss
2. Liga Mannschaft li –re: Nicole Lehr, Franka Krampe, Luca Chronst, Nadine Koch, Nina Rutschik, Karolin Reizlein
2. Liga Mannschaft: Nadine Koch als jüngste Turnerin in der Gruppe
3. Landesliga: Maryann Bohlig, Sarah Graf, Lucy Gottwalt, Sarah Senf, Emilia Röder, Chiara Sell, Tessa Gießke
3. Landesligamannschaft: Lucy Gottwalt und Sarah Senf im Spagat – Bodenkür 12,9P.